Amnesty International Regensburger Gruppen

Impressum | Login

Regensburger Gruppen

StartseiteGruppenAsyl-Arbeitskreis

Amnesty in Regensburg - Menschenrechte weltweit

Die Regensburger Gruppen

GRUPPE 1100HOCHSCHULGRUPPEMALAWI-KOORDINATIONSGRUPPE

ASYL-ARBEITSKREIS

Was macht der Asyl-Arbeitskreis?

Asyl-AK 2014 Wir engagieren uns, wie jede Amnesty-Gruppe, für Menschenrechte. Die Asylarbeitskreise von Amnesty International setzen sich für den Zugang zu fairen Verfahren ein, dass jeder sein Recht auf Asyl geltend machen kann und dass niemand abgeschoben wird, dem im Heimatland Menschenrechtsverletzungen drohen.
Unsere Arbeit ist zweigeteilt: Öffentlichkeitsarbeit und Flüchtlingsberatung. Mehrmals pro Jahr organisieren wir Aktionen in der Innenstadt und sammeln Unterschriften für unterschiedliche Petitionen, die das Thema Asyl in aller Welt, aber auch in Deutschland zum Thema haben.
Wir sind zudem für die Kampagne „SaveMe - Regensburg sagt ja“ federführend, die sich für ein dauerhaftes Resettlementprogramm in Deutschland einsetzt.
Zudem bieten wir den Asylbewerbern in Regensburg (und Umgebung) eine kostenlose Asylberatung an - dazu wurden wir von Amnesty geschult. Wir besuchen Asylbewerber in Gemeinschaftsunterkünften und helfen Ihnen bei sämtlichen Rechtsfragen - um sie bestmöglichst darin zu unterstützen, ein faires Verfahren zu erhalten.
Wir haben Kontakt zu Rechtsanwälten und versuchen über die Einzelfallarbeit auch finanzielle Unterstützung zu leisten.

Wie kann ich mitmachen?
Komm einfach zu unseren Treffen! Jeder kann mithelfen und sich seinen Stärken und Vorlieben entsprechend einbringen. Selbstverständlich kannst du auch selbst ein Thema vorschlagen / Projekt ins Leben rufen - die Gruppe lebt durch die Kreativität ihrer Mitglieder.
Es ist erst einmal kein Vorwissen nötig, es exisitert keine Altersbeschränkung und du allein bestimmst, welchen Zeitaufwand du mit AI verbinden möchtest. Man muss auch nicht Jura studiert haben, um Asylbewerber zu beraten.
Nutze ruhig die Möglichkeit in der Gruppe, Dinge auszuprobieren, welche du so noch nie getan hast. Wenn du dich in die Asylberatung einbringen möchtest, wirst du von Amnesty in Seminaren zum Asylberater ausgebildet - danach kannst du selbstständig beraten und eigene Fälle betreuen.
Als aktives Gruppenmitglied ist die Mitgliedschaft bei Amnesty International kostenlos.

Aktueller Aufruf:
Wir vom Asyl-AK Regensburg setzen uns für die Rechte von Asyl-Bewerbern ein und helfen Ihnen unter anderem durch den bürokratischen Dschungel des Asylantrags.
Nun liegt es in der Natur der Dinge, dass Asylbewerber selten fließend Deutsch oder Englisch sprechen. Und genau hier setzt unser heutiger Aufruf an:
Wir möchten ein Translations-Netzwerk aufbauen und rufen daher alle, die eine Fremdsprache sprechen, dazu auf, sich bei uns registrieren zu lassen.
Mehr dazu HIER

Regelmäßige Treffen
Der Asyl-Arbeitskreis trifft sich jeden Montag um 20:00 Uhr, im Alumneum (Helmut-Gollwitzer-Zimmer), Am Ölberg 2, Regensburg.

Sommerpause von 25.07.-31.08.16. Beratungstermine auf Anfrage.

Auch auf Facebook .

Kontakt (nur Post)
Amnesty International Regensburg
Asyl-AK
Postfach 10 01 34
93001 Regensburg
(bitte die Adresse in der Malergasse nicht mehr verwenden!)
(wenn schnelle Antwort gewünscht, bitte per mail)

Sprecher: Kilian Söllner
Stellv. Sprecherin: Mirjam Dettling
Telefon: 01 76 / 96 08 72 20
(NUR Asyl-Notfälle! Jede andere Kontaktaufnahme bitte über E-Mail)


Wir arbeiten mit der Refugee Law Clinic Regensburg zusammen.

Refugee Law Clinic

Interessanter link: >>Refuguee Radio des NDR<< in englischer und arabischer Sprache. Es geht darin um die aktuelle Situation in Deutschland und die politische Diskussion. Außerdem gibt es Informationen und Service zu den Themen Gesundheit, Recht, Integration sowie Berichte über ehrenamtliche Initiativen oder Nachrichten von der Flüchtlingsroute.



PRESSE
Die Berichte werden mit freundlicher Genehmigung der jeweiligen Zeitschrift veröffentlicht.
[Zur Mittelbayerischen Zeitung ...] [Zur Donaupost ...]
16.12.2014 - Wochenblatt: "Sozialministerin Emilia Müller zu Besuch bei der Regensburger Initiative 'KochKulturen'"
16.12.2014 - Bayerische Staatszeitung: "Lampenfieber vor der Ministerin"
15.12.2014 - MZ:"Die Sprache ist gemeinsames Kochen"
17.02.2014 - MZ:"Die Sprache des gemeinsamesn Kochens" [PDF]
17.01.2014 - MZ: "Flüchtlingskatastrophe ohne Ende" - Bericht zur Podiumsdiskussion am 16.01.2014
16.01.2014 - MZ: "Migrationsexperten kritisieren EU" - Bericht zur Podiumsdiskussion am 16.01.2014
16.07.2009 - MZ: "Zeichen für Schutz der Boatpeople"
06.12.2008 - Donau-Post: "Integrationshilfe für Flüchtlinge"


Wenn Sie uns finanziell unterstützen wollen:
Kto.Nr. 80 90 100
BfS Köln, BLZ 370 205 00
bzw. ab 01.02.2014:
BIC-Nr. BFSWDE33XXX
IBAN-Code DE23370205000008090100
(Bitte Verwendungszweck "Bezirk 3840" angeben)

Online spenden hier
Online regelmäßig als Förderer unterstützen hier