Amnesty International Regensburger Gruppen

Impressum | Login

Regensburger Gruppen

StartseiteMenschenrechte in Rathäuser

Menschenrechte in Rathäuser

11.12.2017

Menschenrechte in Rathäuser

Anlässlich des Tages der Menschenrechte am 10. Dezember hängten Vertreter der Regensburger Amnesty-Gruppen zusammen mit Frau Stadträtin Kerstin Radler (Freie Wähler), die die Oberbürgermeisterin Frau Maltz-Schwarzfischer vertrat, die Allgemeine Erklärung der Menschenrechte im Bürgerbüro im Neuen Rathaus auf.
Diese wurde am 10. Dezember 1948 von den Generalversammlung der Vereinten Nationen erlassen. Frau Radler ging in einer kurzen Ansprache auf die die Inhalte der Allgemeinen Erklärung der Menschenrechte, z. B. Meinungs- und Religionsfreiheit, ein und mahnte die Einhaltung dieser Rechte weltweit, auch beim europäischen Flüchtungsschutz, an. Die Menschenrechte begännen an der eigenen Haustür, unterstrich Frau Radler mit einem Zitat von Eleonor Roosevelt:"Wenn die betroffenen Bürger nicht selbst aktiv werden, um diese Rechte zu in ihrem persönlichen Umfeld zu schützen, werden wir vergeblich nach Fortschritten in der weiteren Welt suchen".
Die Erklärung der Menschrechte hängt noch bis 5. Januar im Bürgerbüro im Neuen Rathaus und kann dort auch in Heftform mitgenommen werden.

Menschenrechte in RathäuserMenschenrechte in Rathäuser